Erstes PalmOS-SDK Programm

Inzwischen ist ein Viertel der Palm OS Programming Bible verschlungen. Das Buch ist trotz englischer Sprache wirklich sehr empfehlenswert. Es enthält in den ersten Kapiteln dutzende grundlegene Hinweise über die Palm-Programmierung. Leider sind alle im Buch erläuterten Beispiele nicht anhand des Palm OS SDK erläutert, da dieses am Schreibdatum noch nicht vorgelegen hat. Das spielt beim erläuterten Code praktisch keine Rolle. Bei den Resourcen muss man allerdings etwas umdenken. Als überaus nützliches Tool hat sich dabei der mit den Palm OS Tools mitgelieferte ‚GenerateXRD Wizard‘ erwiesen. Mit diesem kann man die Resourcen einer prc-Datei in einr xrd-Datei abspeichern. Damit war es möglich, die in der CD-ROM des Buches mitgelieferten Beispiele kompatibel zur Palm OS SDK-Entwicklungsumgebung zu machen. Selbst das unter palmphi erstellte ‚ABC‘ konnte erfolgreich kompiliert werden.
Jetzt konnte ich auch das umfangreiche ‚Hello World‘-Programm nachvollziehen. Der nächste Schritt war, mit Hilfe des Gelernten ein erstes Programm zu erstellen, das codebasiert Einfluß auf die Darstellung der Programmoberfläche ausübt. Nach zahlreichen Versuchen und eifrigem Stöbern in der Palm Referenz ist dies dann auch gelungen. Das fertige Programm gibt es natürlich als Download.
MD5 Prüfsumme: 33c26b938471022347a5082e9983ff2f
SHA1 Prüfsumme:
b918b412b3562dcefa1e9d3a6e1d03535e159e37

Die nächsten Schritte werden das Bearbeiten und Speichern von Daten und Programmeinstellungen sein. Damit könnte man dann auch die Farbwahl der Taschenlampe für den nächsten Programmstart speichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.