Losungen 2015

Für alle, die wieder gespannt warten, ob es für exotischere Betriebssysteme ein weiteres Losungs-Update für 2015 geben wird, darf ich mitteilen: Die Daten sind zusammengetragen und wurden an die Besitzer der jeweiligen Apps übermittelt. Somit sollte man in Kürze auf folgenden Links fündig werden:

TorAlarm bei der Fußball WM benutzen

Die vor wenigen Wochen hier vorgestellte webOS-Anwendung TorAlarm ist individuell nach eigenen Wünschen anpassbar. Selbst der verwendete Dienst kann je nach Vorliebe in den Einstellungen eingetragen werden.

Die individuelle Variante

Wer also HTML und CSS versteht, kann die zur WM geschalteten neuen Ticker eines beliebigen Anbieters folgendermaßen benutzen:

  • Ticker-URL im Einstellungsfenster eintragen
  • Start- und Endmarker des Ergebnisfeldes im Einstellungsfenster eintragen (HTML)
  • Ggf. zu ignorierende Elemente im Einstellungsfenster eintragen (z.B. blinkende Bälle wenn ein Tor gefallen ist; ansonsten bekommt man eine Nachricht, wenn ein Tor fällt und noch eine, wenn der Ball nicht mehr blinkt)
  • Marker aus gewähltem Segment zwischen Start- und Endmarker im Einstellungsfenster eintragen, an dem zu erkennen ist, ob ein Spiel noch läuft
  • CSS in /media/cryptofs/apps/usr/palm/applications/de.schdefoon.toralarm/stylesheets/toralarm.css nach eigenem Geschmack anpassen
  • Optional Länderflaggen z.B. aus openclipart.org in ein Verzeichnis im Programm schieben

Das war’s. Somit muss kein neues Programm installiert werden.

Die bequeme Variante

Wer keine Ahnung von HTML und CSS hat und den TorAlarm ganz einfach ohne Eingriffe rudimentär mit den Voreinstellungen laufen lassen möchte, dem habe ich eine einfache Konfiguration entsprechend obiger Beschreibung zusammengeschnürt und in eine zusätzliche Anwendung gepackt. Diese heißt TorAlarmBrasil und kann parallel zu TorAlarm installiert werden. Das einzige, was man noch tun muss, ist, die tid in der URL des Tickers im Einstellungsmenü nach jedem Spiel um einen Zähler zu erhöhen – und schon ist man bereit für das nächste Spiel 🙂

Ergebnisansicht im Programmfenster
So sieht der vorkonfigurierte TorAlarm zur WM aus

Download

Nachfolgende Archivdatei enthält eine ipk-Datei, die mit angeschaltetem “Developer Mode” installiert werden kann.
Ich habe die Anwendung für meinen Palm Pre nach bestem Wissen entwickelt und stelle sie gerne öffentlich zur Verfügung. Schäden an Hard- und Software des WebOS-Gerätes sind bei mir auch nach längerem Gebrauch in keiner Weise aufgetreten. Dennoch kann ich das nicht ausschließen und übernehme daher keine Haftung. Die Nutzung dieser Anwendung erfolgt daher auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr.

TorAlarmBrasil für webOS
MD5-Prüfsumme: 0c896a342c83276e29eb71b3ed3ab0cf
SHA1-Prüfsumme: e0b48d641c523925d221206843200e941d29524c
(Benutzen Sie CompareChecksum, um die Prüfsummen zu kontrollieren)

Wichtiger Hinweis

Damit auch bei ausgeschaltetem Bildschirm Benachrichtigungen zu Spielstandsänderungen ausgelöst werden können, verhindert TorAlarmBrasil, dass Ihr webOS-Gerät in den Schlafmodus wechselt.
Bitte vergessen Sie nicht, nach der Benutzung umgehend die Anwendung aus der Benachrichtigungsleiste zu wischen. Erst dann wird Ihr Gerät wieder in den Schlafmodus wechseln und somit Energie sparen können.

Ausflug in den Bergen

Raspbmc mit Wifi Access Point bzw. W-LAN Hotspot

Ich habe einen kleinen Raspberry Pi, den ich zu Hause oder im Urlaub an vorhandene Stereoanlagen oder kleine Aktivboxen anschließen kann. Mit meinem Smartphone kann ich dann bequem von der Couch die Musikdatenbank durchstöbern und Lieder in die Playlist schieben.

Ein Raspberry Pi liegt neben einem Palm Pre
Der Raspberry Pi und seine Fernsteuerung

Ganz wesentlich für diese Funktionalitäten ist eine Netzwerkverbindung zwischen dem Smartphone und dem Raspberry Pi. Da der Raspberry Pi mit einem Smartphone-Ladegerät am Stromnetz hängt, macht es Sinn, dass dieser auch den W-LAN-Hotspot stellt. Nachfolgend erläutere ich Schritt für Schritt, wie man das hinbekommt.

„Raspbmc mit Wifi Access Point bzw. W-LAN Hotspot“ weiterlesen

Tor-Alarm für webOS

Zum Saison-Finale verschiedener Sportligen wollte ich für meinen Palm Pre einen Tor-Alarm haben, der mir per Ton oder Vibration mitteilt, wenn in einem wichtigen Spiel ein Tor fällt. Da ich kein Programm finden konnte, das dies für webOS-Geräte ermöglicht, habe ich mich selbst hingesetzt und ein Programm geschrieben.

Bilder sagen mehr als Worte

„Tor-Alarm für webOS“ weiterlesen

Losungen 2014 für Palm-Geräte

Nach längerer Schreibpause, möchte ich in den folgenden Tagen über die Projekte berichten, an denen ich im letzten Quartal gearbeitet habe. Unter anderem war es wieder an der Zeit, in zwischenzeitlich altbewährter Teamarbeit die Losungen für Palm-Geräte aufzubereiten.

Hier genießen die Besitzer eines Palms ein echtes Privileg: Während bestehende Freeware-Angebote für Smartphones und Tablets seit 2014 nicht mehr angeboten werden dürfen (siehe http://losungen.de/download/download.php), konnten wir unsere Daten weiterhin übermitteln, so dass für die Palm-Geräte wie gewohnt eine kostenlose Software zur Verfügung steht (http://losungen.de/download/freeware_palm.php).

Das sieht auf anderen Plattformen, wie z.B. Android schon ganz anders aus und wird auch kontrovers diskutiert, wie man in den Bewertungen der offiziellen App herauslesen kann (https://play.google.com/store/apps/details?id=de.marungbaehr.dielosungen)

Wer schon seit einigen Tagen auf die WebOS-App im App-Katalog wartet, sollte auf der Website des Entwicklers vorbeischauen (http://zefanjas.de/2014/01/03/losungen-2014/). Dort lässt sich die App als ipk-Datei herunterladen und z.B. mit WebOSQuickInstall installieren.

Wenn wir dürfen, werden wir bestimmt auch im nächsten Jahr wieder aktiv werden 🙂

Wenn der WebOS Emulator nicht mehr will…

Hin und wieder kommt es bei mir vor, dass nach einem Tag eifrigen Programmierens für meinen Palm Pre der Emulator am Folgetag nicht mehr anspringen möchte. Stattdessen erscheint eine Fehlermeldung:

vms failed with result 1

Startet man dann in seiner Verzweiflung die zugrunde liegende Oracle VM Virtual Box, in dem die WebOs Emulatoren eingebettet sind, dann erscheint auch hier eine Fehlermeldung:

das com-objekt für virtualbox konnte nicht erzeugt werden

In den Details kann man noch folgenden „hilfreichen“ Zusatz lesen:

Callee RC: Unknown Status

Der genaue Grund für den Fehler ist mir nicht bekannt. Und da es offensichtlich nicht mehr viele Entwickler gibt, bei denen das Problem überhaupt noch auf Windows 7 auftritt, kann man sich im Internet dumm und dämlich suchen.

Folgende Vorgehensweise hat mir bislang immer geholfen:

  • Sichern  (Kopieren) des Ordners .VirtualBox (man beachte den Punkt vor Virtual Box!). Dieser befindet sich im Benutzerverzeichnis C:\Benutzer\{Benutzername}\
  • Löschen des soeben gesicherten Ordners .VirtualBox
  • Neustart des Rechners
  • Ausführen von C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\VirtualBox.exe (falls VirtualBox tatsächlich dort installiert wurde)
  • Die Oracle VM VirtualBox sollte jetzt wieder ohne Fehlermeldung starten und komplett leer sein
  • VirtualBox beenden
  • Im Benutzerverzeichnis sollte jetzt der gelöschte Ordner .VirtualBox durch einen neuen ersetzt worden sein
  • Lösche den Inhalt dieses Ordners und befülle ihn wieder mit dem originalen Inhalt des im ersten Schritt gesicherten Ordners

Beim Starten des WebOS Emulators sollte jetzt kein Fehler mehr auftreten. Auch sollten die ursprünglich in VirtualBox angelegten Systeme wieder zu finden sein.

 

Spread the Word – QR-Codes mit Bibelversen

Man kennt die seltsamen schwarzen Pixelbildchen aus Magazinen, Werbeplakaten und Werbeprospekten. Sie sollen dazu verführen, das Smartphone davor zu halten, damit die (zuvor installierte) QR-App den Browser des Smartphones direkt auf die entsprechende Werbeseite bringt.

Warum also nicht Mal zur Abwechslung keine Werbung auf einem QR-Code platzieren, sondern ein gute erbauliche Botschaft?

Auf dem nachfolgenden Link habe ich verschiedene Varianten von QR-Codes auf Vorlagen gebracht, damit man sie direkt auf Etiketten ausdrucken kann. Das fertige Etikett klebt man dann einfach dorthin, wo es jeder sehen kann (und wo das zulässig ist): z.B. auf Briefkasten, Schulranzen, Fahrrad oder gleich im Großformat auf ein T-Shirt drucken lassen.

„Spread the Word – QR-Codes mit Bibelversen“ weiterlesen

FC Bayern riskiert alles

Beim heutigen Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München ist Trainer Jupp Heynckes wirklich volles Risiko gegangen, um die 3 Punkte aus Dortmund zu entführen. Gut 15 Minuten vor Ende des Spiels entschied er sich, Manuel Neuer aus dem Tor zu nehmen und stattdessen einen Mittelfeldspieler zu bringen.

Zumindest war dies so kurzzeitig gegen 20:06 Uhr im Liveticker der Sportschau zu lesen.

Screenshot eines Livetickers
Manuel Neuer wird in der 76. Minute gegen Javier Martinez ausgewechselt

Schon wenige Sekunden nach Aufnahme dieses Screenshots war der Eintrag der 76. Minute dann aber schon komplett gelöscht.

Eigentlich sollte da jetzt stehen, was wirklich passiert ist: Claudio Pizarro wurde gegen Thomas Müller ausgewechselt…