Reparatur eines HP TouchPads

Ende Januar, nach einem kurzen unspektakulären Transport im Auto, wollte mein HP TouchPad plötzlich keinen (akustischen) Mucks mehr von sich geben. Weder Spiele, Musik, Wecker noch Neustart der Dienste oder des gesamten Gerätes konnten dem guten Stück einen Mucks entlocken. Auch die zahlreichen Tipps in den einschlägigen webOS-Foren konnten das Problem an meinem TouchPad nicht lösen. Allerdings gab es einen Beitrag, in dem ein Nutzer meldete, dass er sein TouchPad durch Einsetzen eines herausgesprungenen Kabels repariert hatte.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Da ich bereits wusste, dass sich ein HP TouchPad nicht völlig zerstöringsfrei öffnen lässt und zudem ja gar nicht sicher war, ob bei mir ein Kabel verrutscht sein könnte, habe ich eine komplette Woche abgewartet, ob der Ton nicht einfach wieder von selbst anspringt – leider vergeblich. Und so nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und ging das Risiko ein, zum Schluss ein sichtbar aufgebrochenes TouchPad ohne Ton zu haben.

Elektronische Bauteile in einem geöffneten HP TouchPad
Das elektronische Innenleben eines HP TouchPads

Das Öffnen des Geräts dauerte mehr als eine Stunde (die Youtube-Anleitung, die ich gefunden habe zeigt ein bereits geöffnetes Gerät mit abgebrochenen Klammern – da sieht natürlich alles ganz leicht aus). Um das TouchPad überhaupt aufklappen zu können, musste ich mühsam das Displaykabel (grüner Pfeil) aus der Batterielasche ausfädeln (gelber Kreis), was irgendwann dazu führte, dass sich der Stecker vollständig herausdrehte (blauer Kreis). Dieser Stecker ließ sich unter Zuhilfenahme einer Lupe und einer Lampe mit zitternden Händen wieder einfädeln. Zuletzt nur noch den unter Verdacht stehenden Stecker (roter Kreis) von seinem Klebeband befreien und neu einsetzen.

Danach habe ich das Gerät provisorisch geschlossen und gespannt gebootet. Und siehe da: Bei Erscheinen des Sperrbildschirm ertönten die gewohnten Klänge! Das Schließen des TouchPads war dann völlig reibungslos. Dass das Gerät geöffnet worden ist, ist nicht erkennbar 🙂
Yeehaaa!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.