Akku-Warnungen für webOS

Die App Battery Monitor bietet bereits weitgehend alles an, was benötigt wird, um den Akku-Zustand eines webOS-Gerätes zu überwachen, auch wenn sich dieses in der Tasche befindet.
Was mir bei dieser App noch gefehlt hat, war eine Alarm-Funktion für den Fall, dass die Akkulaufzeit plötzlich deutlich kürzer wird, als ursprünglich zu erwarten war. Zum Beispiel, wenn eine App plötzlich mehr Strom frisst, als das üblicherweise der Fall ist.

Ich habe daher einen Patch programmiert, mit dem man in den Einstellungen von Battery Monitor eine Schwelle definieren kann, ab der Alarme ausgelöst werden sollen. Die Alarme können als Warnton (mit Vibration) ausgegeben oder an eine Pebble Smartwatch übermittelt werden (MWatch erforderlich).
Auf der Smartwatch kann bei einer ausgelösten Warnung zudem die geschätzte Restlaufzeit und der Akkustand abgelesen werden.

 

Anwendungsbeispiel:
Wenn man sicher sein möchte, dass das webOS-Gerät noch 10 Stunden durchhält und der Akkustand bei 80% liegt, stellt man als Alarmschwelle einfach 8% ein. Solange kein Alarm ausgelöst wird, kann man sicher sein, dass der Akku die geplante Zeit durchhalten wird.

Download

Nachfolgende Archivdatei enthält eine patch-Datei, die mit angeschaltetem “Developer Mode” installiert werden kann.
Ich habe die Anwendung für meinen HP Veer nach bestem Wissen entwickelt und stelle sie gerne öffentlich zur Verfügung. Schäden an Hard- und Software des WebOS-Gerätes sind bei mir auch nach längerem Gebrauch in keiner Weise aufgetreten. Dennoch kann ich das nicht ausschließen und übernehme daher keine Haftung. Die Nutzung dieser Anwendung erfolgt daher auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr.

Battery Alert für webOS 2.2.4
MD5-Prüfsumme: 79329570ef0b42d4033802cca52af415
SHA1-Prüfsumme: 0e2e81fb017754a91d83e4aa5e98319ff2df3d10
SHA256-Prüfsumme: 2cc0565c9be3e7f058e21330b0df80042b36d453dc0630ae5b680a1ffcac1aa9
(Benutzen Sie CompareChecksum, um die Prüfsummen zu kontrollieren)

MWatch – Patch für weitere Apps (Update)

Inzwischen habe ich mich richtig an die Vorteile der Kommunikation zwischen meinem HP Veer und der Pebble-Smartwatch gewöhnt, dass ich mein Smartphone immer seltener aus der Tasche nehmen möchte. Stattdessen arbeite ich daran, dass immer mehr Apps wissenswerte Informationen direkt an die Uhr senden. Damit das optimal funktionieren kann, habe ich einen Patch für MWatch geschrieben, der fehlende Funktionen nachrüstet.

Zusätzliche Features

  • Kompatibel mit Pebble Firmware 4.x (außer Musik-App)
  • Logfile in der App wird deutlich größer dargestellt und ist so auf kleinen Smartphones wie dem HP Veer gut lesbar
  • Toooor-Nachrichten zeigen eigenes Icon
  • Tagesverse-Nachrichten mit eigenem Icon
  • Akku-Warnungen mit eigenem Icon

Einige weitere Apps wurden bereits eingebunden aber sind in dieser Aufzählung noch nicht aufgeführt. Hier ist die Bereitstellung weiterer Patches erforderlich, die teilweise noch in der Testphase sind. Andere befinden sich momentan erst in meinem „Ideenspeicher“. Per Update werde ich neu nutzbare Funktionalitäten hier auflisten. „MWatch – Patch für weitere Apps (Update)“ weiterlesen

Tooor2 jetzt für die Smartwatch

Meine Fußball-App Toooor2 ist inzwischen mehrfach aktualisiert worden. Die wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit, Ergebnisse an verschiedene Smartwatches zu senden. So bleibt man auch bei Festen geräuschlos auf dem aktuellen Stand, ohne ständig das Smartphone aus der Tasche ziehen zu müssen.

Meine App benutzt hierfür einen Dienst der App MWatch von MetaView. Für die Nutzung der Smartwatch müssen Sie beide Apps auf Ihrem webOS-Gerät installieren.

Download

Nachfolgende Archivdatei enthält eine ipk-Datei, die mit angeschaltetem “Developer Mode” installiert werden kann.
Ich habe die Anwendung für meinen HP Veer nach bestem Wissen entwickelt und stelle sie gerne öffentlich zur Verfügung. Schäden an Hard- und Software des WebOS-Gerätes sind bei mir auch nach längerem Gebrauch in keiner Weise aufgetreten. Dennoch kann ich das nicht ausschließen und übernehme daher keine Haftung. Die Nutzung dieser Anwendung erfolgt daher auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr.

Toooor2 (2.0.7) für webOS
MD5-Prüfsumme: acd3e78818fb5cfc22b04866ef10ee2c
SHA1-Prüfsumme: 224a3d5aa3f0fecdd9562379dd147afb20054552
SHA256-Prüfsumme: 106ada8aa7710d053473d7db6f6fb13ecfe7c3e6a1e63a4ae59a110afa5acbfd
(Benutzen Sie CompareChecksum, um die Prüfsummen zu kontrollieren)

Programmieren für Pebble Smartwatches

In gut zwei Monaten sollen die Server von Pebble endgültig abgeschaltet werden. Für mich eine gute Zeit, noch die Entwicklertools und diverse Apps und Zifferblätter zu sichern und günstige gebrauchte Smartwatches zu kaufen.

Seit dieser Woche liegen zwei Pebble Classic auf meinem Tisch, die ich für meine Bedürfnisse Stück für Stück anpasse. Dabei interessiert mich vor allem, Nachrichten von meinen webOS-Geräten auf die Pebble Smartwatches zu bringen – zum Beispiel die Fußball-Ergebnisse meiner webOS-App Tooor2. Die heutigen Tests am 30. Bundesliga Spieltag, waren bereits sehr vielversprechend und sind im nachfolgenden Bild zu sehen. In den kommenden Wochen plane ich, ein Update ausliefern, das die Nachrichtenübermittlung auf Smartwatches unterstützen wird.

Auf der Pebble Smartwatch wird ein Tor für den VfB Stuttgart angezeigt
Die webOS-App Tooor2 übermittelt beim Testen bereits zuverlässig Spielstände an eine Pebble Smartwatch

Losungen 2018 für alte Mobilgeräte

Wie seit langer Zeit zum Jahreswechsel üblich, habe ich mir wieder die Losungen für meine derzeit benutzten Mobilgeräte gestrickt. Das sind weiterhin ein HP Veer und ein HP Touchpad, die beide mit webOS laufen.

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass es immer noch PalmOS-Geräte gibt, die aktuell noch verwendet werden, habe ich mir einige Zeit eingespart und nur die Komponenten zusammengestellt, die ich benötige. Das sind die zwei Tageslose, Wochen- und Monatssprüche sowie die Tages- und fortlaufenden Lesen.

Die Qualitätsansprüche habe ich gegenüber den vorigen Jahren ebenfalls deutlich zurückgeschraubt, da es mir nicht so viel ausmacht, falls ich am Michaelistag oder am Erntedankfest dann doch die falschen Texte lese.

Sollten Sie doch noch ein Altgerät mit den aktuellen Texten auffrischen möchten, können Sie sich gerne über die Kommentarfunktion melden.

Screenshot des Losungsprogrammes für webOS mit Texten von 2018
Losungen für webOS mit Texten von 2018

GEO Heftregister 1976 bis heute

Seit mehr als 40 Jahren wurden inzwischen knapp 500 Ausgaben des GEO-Magazins herausgegeben. Dabei wurden geschätzt rund 3000 Artikel veröffentlicht. Viele dieser Artikel sind echte Perlen: Reinhold Messner schrieb z.B. in Ausgabe 7/1978 über die Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoff. Ausgabe 12/1985 enthielt den Bericht über die Entdeckung der Titanic durch Robert D. Ballard.

Viele GEO-Magazine landen aufgrund der Qualität der Artikel nicht im Müll sondern in Archiven, Schulen oder Bibliotheken. Leider ist es aufgrund der Menge der Artikel nicht ganz einfach, einen Überblick zu behalten, in welcher Ausgabe diese zu finden sind. „GEO Heftregister 1976 bis heute“ weiterlesen