Partielle Mondfinsternis 16. / 17. Juli 2019

Der Mond ist vom Erdschatten teilweise verdunkelt
Es lohnt sich immer wieder wach zu bleiben: Der vom Erdschatten verdunkelte Vollmond
Der Mond ist vom Erdschatten noch etwas verdunkelt
Tolle Ansichten passend zum 50. Jahrestag des Starts von Apollo 11 zur ersten bemannten Mondlandung
Maximale Bedeckung des Mondes durch den Erdschatten
Eine weitere tolle Aufnahme von der maximalen Bedeckung des Mondes hat Udo zur Verfügung gestellt. Dankeschön!

Mehr Radfahren

Banner von SDADTRADELN

Einen Beitrag zum Schutz der Umwelt kann jeder leisten: Einfach weniger das Auto nutzen und mehr Wege mit dem Fahrrad zurücklegen.
Um die Aufmerksamkeit für dieses wunderbare Verkehrsmittel zu steigern, ruft STADTRADELN Kommunen, Politiker und Bürger dazu auf, über einen Zeitraum von 3 Wochen vermehrt das Fahrrad zu nutzen und die gefahrenen Kilometer öffentlich zu protokollieren. Ich habe mich entschlossen, in diesem Jahr bei der Mannschaft „Offenes Team – Enzkreis“ teilzunehmen. Die gefahrenen Kilometer meines Teams sehen Sie, wenn Sie auf den Banner in diesem Artikel klicken. Die Erfassung beginnt am 5. Juli 2019.

Neues Pebble Ziffernblatt

Bei der Programmierung meines zweiten Ziffernblattes habe ich den Fokus auf Akku-Sparsamkeit, Anpassungsfähigkeit und Kompatibilität zu allen Pebble Smartwatch-Modellen gelegt. Das Ergebnis ist ein Ziffernblatt mit folgenden Eigenschaften:

  • Farben und Schriften individuell einstellbar
  • Anzeige Akkustand
  • Anzeige Datum und Wochentag
  • Anzeige Kalenderwoche
  • Anzeige der Verbindung zum Smartphone
  • Vibriert bei Verbindungsabbruch
  • rund 7 Tage Akku-Laufzeit (mit Pebble Time)

Und so sieht es aus

Das Ziffernblatt mit unterschiedlich gewählten Schriften und Farben auf den Pebble Modellen Classic, Round und Time

In der Smartphone App lässt sich das Ziffernblatt individuell einstellen.

Download

Nachfolgende Archivdatei enthält eine pbw-Datei, die mit Hilfe der Pebble-App von iPhones oder Android-Smartphones installiert werden kann.
Ich habe die Anwendung für meine Pebble Time nach bestem Wissen entwickelt und stelle sie gerne öffentlich zur Verfügung. Schäden an Hard- und Software des Pebble-Gerätes sind bei mir auch nach längerem Gebrauch in keiner Weise aufgetreten. Dennoch kann ich das nicht ausschließen und übernehme daher keine Haftung. Die Nutzung dieser Anwendung erfolgt daher auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr.

MD5-Prüfsumme: 1b2470a6b77324aa86e1f7fd350c6717
SHA1-Prüfsumme: e4353c6349647a24796eed330dd3c4f033da43df
SHA256-Prüfsumme: e26df702fac941e0fb84b7ac5a9d9c0146f1047b9d8730592945c58a8cf944e5
(Benutzen Sie CompareChecksum, um die Prüfsummen zu kontrollieren)

Eigene Bilder in WordPress-Kommentaren (ohne Gravatar oder Plugin)

Wordpress-Kommetare mit vorgestellten Avataren

Nicht alles, was schön aussieht, ist sinnvoll: Wir können zum Beispiel darüber streiten, ob es gerechtfertigt ist, wegen eines Kommentarbildchens unsere IP-Adresse an einen Server in der USA zu senden. Genau das geschieht aber, wenn wir einen normal konfigurierten WordPress Blog mit Kommentaren betreiben. Spätestens seit Inkrafttreten der DSGVO drohen Ihnen als Blogbetreiber kostenpflichtige Abmahnungen, wenn Sie Ihre Besucher nicht korrekt über diese Datenübertragung aufklären.

Sie können Ihren Blog natürlich so einstellen, dass gar keine Grafiken bei den Kommetaren angezeigt werden. Oder Sie deaktivieren Gravatar und zeigen alternative Avatare an, die auf Ihrem eigenen Server abgelegt sind. Das ist ohne Plugin möglich.

Als Ergänzung zu einem älteren Artikel, zeige ich Ihnen hier, wie das geht.

„Eigene Bilder in WordPress-Kommentaren (ohne Gravatar oder Plugin)“ weiterlesen

Tagesverse für webOS (Update)

In den letzten Tagen habe ich meiner Tagesverse-App ein Update spendiert. Damit man die Anzeige an den eigenen Geschmack anpassen kann, gibt es jetzt ein Einstellungsfenster, das über das App-Menü zu erreichen ist. Zudem wurde die Überschrift als Mehrzeiler definiert, so dass der Text auch auf kleinen webOS-Geräten im Hochformat vollständig gelesen werden kann.

„Tagesverse für webOS (Update)“ weiterlesen